Hast du dich jemals gefragt: Wo ist meine E-Mail?

Wieder einmal ist eine wichtige E-Mail, die Sie erwarten, verschwunden. Oder vielleicht ist es eine E-Mail, die du gestern erhalten hast, aber heute nicht finden kannst. So oder so, fehlende E-Mails können lästig sein.

Aber fehlende E-Mails sind mehr als nur ärgerlich. Sie können Ihr Geschäftsgeld kosten. Was wäre, wenn diese fehlende E-Mail eine Kundenbestellung wäre? Oder was, wenn es von einem Kunden kam, der eine wichtige Frage hatte? Wenn Sie nicht rechtzeitig auf Ihre Kunden zurückkommen, können sie ihr Geschäft woanders erledigen.

Wenn Ihre E-Mails aus Outlook verschwunden sind, müssen Sie herausfinden, warum. Noch wichtiger ist, dass Sie lernen müssen, wie Sie die fehlenden E-Mails zurückbekommen. Genauso wichtig wäre es ggf. gelöschte Mails wiederherstellen, Outlook Mail Adressen bieten selbst hier entsprechende Möglichkeiten.

In diesem Tutorial erfahren Sie, an welchen vier Stellen die meisten verschwundenen e mails finden können, wenn Sie dort nicht fündig werden, geben Sie es am besten gleich auf. Sie werden auch erfahren, wie Sie verlorene E-Mails von Outlook abrufen können. Wir werden darüber sprechen, wo E-Mails, die als Spam markiert sind, hingehen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie archivierte E-Mails in Outlook finden.

Outlook

Wo befinden sich Ihre Outlook-E-Mails?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass E-Mails in keinem E-Mail-System verloren gehen. In der Regel gehen E-Mails verloren, wenn eine E-Mail versehentlich gelöscht wird. Es kann auch vorkommen, dass das E-Mail-System eine eingehende Nachricht fälschlicherweise als Spam markiert, was bedeuten würde, dass die Nachricht nie Ihren Posteingang erreicht hat. Seltener kann eine E-Mail verloren gehen, wenn sie archiviert wird und Sie sie nicht erkennen. Oder, wenn Sie es versehentlich im falschen E-Mail-Ordner abgelegt haben.

Um Ihre verlorenen Outlook-E-Mails zu finden, lassen Sie uns die Frage untersuchen: Wo speichert Outlook E-Mails? In MS Outlook gibt es hier die primären Ordner, in denen Sie nach fehlenden E-Mail-Nachrichten suchen sollten:

Archivordner. Outlook erstellt diesen Ordner beim ersten Archivieren einer Nachricht. Ältere Nachrichten werden nach einem definierten Zeitraum automatisch an den Archivordner gesendet.
Ordner Gelöschte Objekte. Dies ist einer der Standardordner von MS Outlook. Es ist der Punkt, an dem Nachrichten ankommen, wenn Sie sie löschen.
Junk-E-Mail-Ordner. Dieser Ordner ist auch ein Standardordner von Microsoft Outlook. E-Mails, die wie Junk-Mails aussehen, gehen in diesen Ordner. (Ob eine Nachricht in diesem Ordner landet, hängt davon ab, wie Ihre Junk-E-Mail-Einstellungen definiert sind.)
Spam-Ordner. Die Standardeinstellung in Outlook ist, dass Spam-Nachrichten in den Ordner Junk-E-Mail gelangen. Wenn Sie jedoch ein Add-In eines Drittanbieters für Spam-Filter haben, können Sie auch einen Spam-Ordner durch das Add-In generieren lassen.
Hinweis: Abhängig von Ihren Einstellungen können E-Mails im Ordner Gelöschte Objekte und im Ordner Junk-E-Mail nach einem bestimmten Zeitraum automatisch gelöscht werden. In diesem Fall können Sie die E-Mail möglicherweise nicht abrufen. Wenn Sie Outlook von einem Unternehmen oder einer Schule aus verwenden, fragen Sie Ihren Administrator nach den Richtlinien zur E-Mail-Aufbewahrung.

So finden Sie fehlende E-Mails in Outlook

Wenn Sie nach fehlenden E-Mails in Outlook suchen, können Sie entweder in den Ordner gehen, in dem Sie vermuten, dass sich das Element befindet. Sie können auch das Suchprogramm von Microsoft Outlook verwenden. So finden Sie Ihre fehlende Nachricht in mehreren gängigen Szenarien:

1. Suchen Sie eine E-Mail im Ordner Gelöschte Objekte.
So finden Sie gelöschte E-Mails in Outlook. Unabhängig davon, in welchem Ordner sich die verlorene E-Mail befindet, suchen Sie zunächst den Ordner im Navigationsbereich. Klicken Sie auf den Ordner, um ihn zu öffnen und die Nachrichten anzuzeigen. In diesem Fall habe ich den Ordner Gelöschte Elemente geöffnet.
Der Ordner Deleted Items ist ein guter Ort, um nach fehlenden E-Mails zu suchen.
Wenn Sie die fehlende Nachricht im Ordner nicht sehen, verwenden Sie die Bildlaufleiste auf der rechten Seite, um durch die Nachrichten auf und ab zu navigieren, bis Sie sie finden. Sie können auch die Suchleiste oben in den Nachrichten verwenden.
Diese Methode zum Auffinden verlorener E-Mail-Nachrichten funktioniert gut, wenn Sie nicht viele Nachrichten in einem Ordner haben. Wenn Sie viele Nachrichten erhalten haben, müssen Sie möglicherweise die Microsoft Outlook-Suche verwenden.

2. Verlorene Nachrichten im Junk-E-Mail-Ordner finden
Manchmal verwechselt das System neue Nachrichten mit Spam. In diesem Fall werden die Nachrichten an den Ordner Junk-E-Mail gesendet. Wenn Sie eine E-Mail-Nachricht erwarten, aber nie ankommen, überprüfen Sie den Junk-E-Mail-Ordner. Hier ist, wie man es macht:
Suchen Sie den Ordner Junk-E-Mail im Navigationsbereich:
Der Ordner Junk-E-Mail (oder Spam) ist ein weiterer Ort, um nach fehlenden Outlook-Nachrichten zu suchen.
Klicken Sie auf den Ordner Junk-E-Mail, um ihn zu öffnen:
Wenn Sie nach verlorenen Outlook-E-Mails suchen, vergessen Sie nicht, den Ordner Junk-E-Mail (Spam) zu überprüfen.
In diesem Beispiel suche ich nach einer E-Mail-Nachricht über das neue Logo des Unternehmens:
Wenn Sie nicht viele Nachrichten in Ihrem Junk-E-Mail-Ordner haben, können Sie fehlende E-Mails in Outlook leicht finden.
Da der Ordner Junk-E-Mail im Beispiel nur zwei Nachrichten enthält, ist es für mich einfach, die gesuchte Nachricht zu finden. Wenn Ihr Junk-E-Mail-Ordner voll ist, können Sie die Bildlaufleisten oder die Suchleiste verwenden, um die fehlende E-Mail-Nachricht zu finden.
Hinweis: Während sich die Nachrichten im Ordner befinden, betrachtet das System sie als Spam. Sie können nicht auf Links in der Nachricht klicken oder Anhänge herunterladen, bis die E-Mail in einen anderen Ordner verschoben wird.

3. Verlorene Nachrichten mit der Microsoft Outlook-Suche finden
Wenn Sie eine Nachricht verloren haben und keine Ahnung haben, wo sie sein könnte, aber ein wenig über die Nachricht wissen, können Sie das E-Mail-Suchprogramm von Microsoft verwenden, um sie zu finden. Sie finden die Outlook-Suchfunktion über den Nachrichten auf der rechten Seite:
Sie können auch die MS Outlook-Suchfunktion verwenden, um verlorene E-Mails zu finden.
Um das Suchprogramm zu verwenden, geben Sie ein Wort oder einen Satz aus der fehlenden E-Mail in das Suchfeld ein. Die Standardeinstellung ist die Suche nach allen E-Mails innerhalb des Postfachs, das Sie gerade verwenden. Verwenden Sie das Feld auf der linken Seite, um Ihre Suche innerhalb des aktuellen Postfachs weiter zu verfeinern:
Sie können festlegen, wie Ihre Suchergebnisse aussehen sollen.
Sie können zwischen All Mail, nur Ungelesene Mail oder nur Erwähnte Mail wählen. Sie können auch wählen, wie die Suchergebnisse organisiert sind und wie sie auf dem Bildschirm erscheinen (Als Gespräche anzeigen oder in Gruppen anzeigen).
Um festzulegen, wie Ihre Suchergebnisse angeordnet sind, klicken Sie auf die Option Anordnen nach. Hier ist ein genauerer Blick auf die verschiedenen Optionen, die Sie haben, um Ihre Suchergebnisse zu organisieren:
Sie können sogar die Reihenfolge festlegen, in der Ihre Ergebnisse erscheinen.
Wenn Sie mehr als das aktuelle Postfach suchen möchten, verwenden Sie das Feld rechts neben dem Suchwerkzeug, um festzulegen, welche Postfächer durchsucht werden sollen:
Outlook sucht standardmäßig im aktuellen Postfach, aber Sie können dies ändern.
Wenn Sie keine Ahnung haben, wo sich Ihre fehlende Outlook-E-Mail befindet, ist die letzte Option Alle Outlook-Elemente die beste Option, um Ihre verlorene E-Mail zu finden. Die Option Alle Outlook-Elemente findet jedoch keine Elemente in Ihrem Ordner Gelöschte Elemente, Junk-E-Mail-Ordner oder Archivordner. Um E-Mail-Nachrichten in diesen Ordnern zu finden, müssen Sie innerhalb des Ordners suchen.

So erhalten Sie Ihre verlorenen Outlook-E-Mails zurück

Wenn Sie wissen, in welchem Ordner sich Ihre fehlende E-Mail-Nachricht befindet (oder wenn Sie es erraten können), ist das Abrufen ziemlich einfach. Sie können die fehlende E-Mail entweder an den gewünschten Ort zurückkopieren. Oder Sie können es in den gewünschten Ordner ziehen.

1. Verschieben der abgerufenen Nachrichten in den Originalordner
Wenn Sie die gesuchte Nachricht gefunden haben, klicken Sie auf sie, um sie auszuwählen. Klicken Sie dann auf das Move-Symbol in der Multifunktionsleiste. Das Popup-Menü listet verschiedene Ordner auf, in die Sie die ausgewählte Nachricht verschieben können:
Wenn Sie sich fragen, wie ich meine E-Mail-Nachricht dorthin zurückbekomme, wo sie hingehört, verwenden Sie die Option Verschieben.
Klicken Sie auf den Namen des Ordners, in den Sie die Nachricht verschieben möchten. Die fehlende E-Mail-Nachricht wird aus dem aktuellen Ordner entfernt und in den ausgewählten Ordner verschoben.

2. Abrufen von Outlook-Nachrichten per Drag & Drop
Sie können Outlook-Ordner auch per Drag-and-Drop abrufen. Um eine E-Mail-Nachricht per Drag & Drop zu verschieben, klicken Sie auf die Nachricht, um sie auszuwählen. Im folgenden Beispiel habe ich eine E-Mail-Nachricht aus dem Ordner Gelöschte Objekte ausgewählt:
Wählen Sie die zu verschiebende E-Mail aus und ziehen Sie sie dann in den richtigen Ordner.
Halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie die ausgewählte E-Mail in den Outlook-Ordner, in dem Sie sie ablegen möchten. In diesem Fall verschiebe ich die Nachricht aus dem Ordner Gelöschte Elemente in den Ordner Aus meinem neuen Chefordner:
Sie können eine E-Mail-Nachricht per Drag-and-Drop in MS Outlook verschieben.
Wenn Sie die Maustaste loslassen, befindet sich die ausgewählte Nachricht in dem neuen Ordner, den Sie ausgewählt haben.
Wie man eine E-Mail aus einer Outlook-Datendatei abruft
Wenn Ihre Outlook-E-Mail mit einem POP oder IMAP eingerichtet ist, werden Ihre Nachrichten als persönliche Ordnerdateien (.PST-Dateien) gespeichert. Sie können diese Dateien wieder in Ihr Outlook-E-Mail-System importieren.
Klicken Sie zunächst auf die Registerkarte Datei oben links in Ihrem E-Mail-Posteingang. Der Bildschirm Kontoinformationen wird angezeigt. Klicken Sie links auf die Menüoption Öffnen & Exportieren:
So finden Sie ältere archivierte E-Mails in Outlook.
Klicken Sie auf die Option Outlook-Datendatei öffnen. Der Bildschirm Open Outlook Data File wird angezeigt. Navigieren Sie zu dem Ordner, in dem Ihre Outlook-Dateien gespeichert sind:
Manchmal kann es erforderlich sein, eine Nachricht aus einer Datendatei abzurufen.
Klicken Sie auf die Archivdatei, um sie auszuwählen. Klicken Sie dann auf OK. In Ihrem Navigationsbereich erscheint ein neuer Ordner, der die archivierten Nachrichten enthält.
Blättern Sie durch die Nachrichten, um die gewünschten Nachrichten zu finden. Oder verwenden Sie die Suchleiste. Kopieren Sie dann die abgerufene Nachricht in den entsprechenden Ordner.
So verhindern Sie, dass Ihre E-Mails in Outlook verschwinden
Eine gute Möglichkeit, zu verhindern, dass E-Mails versehentlich aus Outlook verschwinden, ist die Organisation Ihres Posteingangs. Sie können dies tun, indem Sie Ordner einrichten, die Ihnen helfen, Ihre E-Mails zu organisieren. Sie können auch Regeln verwenden, um bestimmte E-Mails automatisch in bestimmte Ordner zu sortieren oder sogar E-Mails von vordefinierten Absendern zu blockieren.
Für eine vollständige Anleitung zur Organisation Ihres E-Mail-Posteingangs melden Sie sich für den Tuts+ Business Newsletter an und holen Sie sich unser kostenloses eBook: Der ultimative Leitfaden für den Posteingang Nullbeherrschung. Es ist vollgepackt mit Strategien für die Posteingangsorganisation und Killertipps, um alle Ihre eingehenden E-Mails effizienter zu verwalten.

Fazit

Jetzt wissen Sie, wie Sie Ihre fehlenden MS Outlook-E-Mail-Nachrichten finden. In diesem Tutorial haben wir das Problem gelöst, dass E-Mails aus Outlook verschwinden. Sie haben gelernt, wie Sie gelöschte E-Mails aus Outlook abrufen können. Sie haben auch gelernt, wie Sie archivierte E-Mails in Outlook finden und abrufen können. Wir haben sogar darüber gesprochen, wie man fehlende Nachrichten aus dem Ordner Junk-E-Mail findet und abruft.
Das Beste daran ist, dass Sie sich nicht mehr fragen müssen: „Wo ist meine E-Mail?“ Auch müssen Sie sich keine Sorgen um verlorene oder verärgerte Kunden durch fehlende E-Mails in Outlook machen.

Der beste Weg zeichnen zu lernen

Als Tutor der Zeichenakademie werde ich oft gefragt: „Was ist der beste Weg, um das Zeichnen zu lernen?“
Viele Kunststudenten haben falsche Ideen und Ausreden, die sie daran hindern, das Zeichnen zu lernen. Zu diesen Ausreden gehören:

Ich bin zu alt oder zu jung, um mit dem Zeichnen zu beginnen.
Ich bin von Natur aus nicht talentiert genug, um beim Zeichnen erfolgreich zu sein.
Es ist sehr schwierig, das Zeichnen zu lernen.
Ich habe es einmal versucht, und es hat nicht funktioniert.
Mir wurde gesagt, dass das Zeichnen nichts für mich ist.
Diese Liste kann auf unbestimmte Zeit fortgesetzt werden, da jeder seine eigenen persönlichen Gedanken hat.

So, beginnen wir damit, diese falschen Überzeugungen zu sprengen und dann die besten Wege zum Erfolg zu diskutieren.

Blumen

Hier ist, was du verstehen musst:

Zeichnen ist nur eine Fähigkeit.
Wie jede Fähigkeit kann man sie erlernen.
Es gibt nur eine Person, die für das Erlernen einer Fertigkeit verantwortlich ist: dich.
Wenn du dich im Zeichnen ausbilden lassen willst, musst du Verantwortung übernehmen und handeln! Niemand sonst wird es für dich tun.
Wenn du dieser Logik wirklich glauben kannst und den brennenden Wunsch hast, ein besserer Künstler zu werden, kann dich niemand davon abhalten, Erfolg zu haben.

Um diese falschen Überzeugungen, die dich daran hindern können, zu lernen und dich zu verbessern, zu beseitigen, lasst uns einen nach dem anderen damit umgehen.

Es gibt keine Möglichkeit, „zu alt“ oder „zu jung“ zu sein, um Zeichnen zu lernen. In der Zeichenakademie haben wir einen Schüler, der 75 Jahre jung ist! Wenn du einen Bleistift halten kannst, bist du voll funktionsfähig.

Ein Mangel an angeborenem Talent ist eine der größten Ausreden. Ich persönlich frage mich, ob es so etwas wie „Naturtalent“ gibt. Niemand hat je gesehen, wie ein Kind einen Bleistift in die Hand nimmt und ein Meisterwerk schafft, das gleich oder besser ist als das der Alten Meister beim ersten Versuch. Es wäre ein Wunder!

Einige Menschen haben möglicherweise eine Neigung zum Zeichnen. Es ist jedoch die Tendenz, oft und über längere Zeiträume zu zeichnen, die zu besseren Zeichenfähigkeiten führt und nicht zu einer inhärenten Gabe.

Michelangelo Buonarroti, einer der besten bildenden Künstler aller Zeiten, sagte einmal: „Wenn die Leute wüssten, wie hart ich arbeiten müsste, um meine Meisterschaft zu erlangen, wäre es gar nicht so wunderbar.“ Selbst einer der größten Künstler wird zugeben, dass er nicht mit seinen Fähigkeiten geboren wurde; sie kamen aus der Praxis und aus harter Arbeit.

Wenn es um die Ausrede geht, dass das Zeichnen lernen schwierig ist, muss ich sagen, dass der Ansatz methodisch sein muss. Der schrittweise Übergang von einfachen zu anspruchsvolleren Aufgaben ist der Weg zum Lernen. Es ist, wie der alte Witz sagt: „Wie isst man einen Elefanten? Ein Stück nach dem anderen.“

Kunststudenten können auch durch das, was sie in der Schule erlebt haben, eingeschränkt sein, da ihnen gesagt wurde, dass Zeichnen nicht ihre stärkste Fähigkeit ist. Ich denke, es sollte ein Gesetz verabschiedet werden, um jeden Lehrer zu disqualifizieren, der es wagt, so etwas Absurdes zu sagen. Jeder Mensch ist einzigartig, talentiert und kreativ. Jeder kann lernen, wie man zeichnet, und jeder sollte über Zeichenfähigkeiten verfügen. Zeichnen ist eine der Möglichkeiten, um zu kommunizieren und deine Gedanken und Ideen auszudrücken.

Gute Zeichenfähigkeiten sind ebenso notwendig und unerlässlich wie gute verbale Fähigkeiten. Aber du wurdest nicht mit Sprachkenntnissen geboren; du musstest die Sprache lernen, die du heute benutzt. Es hat Monate und Jahre gedauert, bis du es gelernt hast. Deine Eltern haben dich nicht aufgegeben und gesagt: „Oh, du kennst nur fünf Wörter, es ist sinnlos, weiter mit dir zu reden.“ Sprachenlernen ist ein lebenslanger Prozess; Sie lernen immer noch neue Wörter, während sie erfunden werden! Das Gleiche gilt für das Erlernen von Zeichenfertigkeiten wie einfache Blumen zeichnen. Es braucht Zeit und Übung. Du brauchst gute Lehrer und solide Beispiele dafür, wie man zeichnet.

Also, was ist der beste Weg, um das Zeichnen zu lernen?

Es gibt richtige und falsche Wege. Ich werde es dir erklären.

Wenn deine Vorstellung von guten Zeichenfähigkeiten darin besteht, alles zeichnen zu können, was du siehst, denkst oder dir vorstellst, dann wird das Zeichnen aus Fotos dir nicht das geben, was du willst. Fotografien zeigen dir, wie man kopiert, nicht wie man zeichnet.

Aus dem gleichen Grund ermutige ich die Kunststudenten, im Kurs der Zeichenakademie keine Kopien des Kunstunterrichts zu machen. Stattdessen können Sie sich die Videos „How to Draw“ ansehen, um Kenntnisse über Zeichentechniken und -methoden, Proportionen, Perspektive, menschliche Anatomie und andere wesentliche Fertigkeiten zu erwerben und dieses neue Wissen dann auf das Zeichnen aus Modellen, Natur und Leben anzuwenden.

Eine weitere falsche Methode, um Zeichnen zu lernen, ist, mit fortgeschrittenen Themen zu beginnen. Das Überspringen des Wesentlichen ist ein Fehler. Ich habe gesehen, wie viele Kunststudenten in London zu lebenszeichnenden Kursen kamen und von der ersten Minute an kämpften.

Das Zeichnen eines Live-Modells erfordert Kenntnisse im Umgang mit Zeichenmaterialien, menschlichen Figurenproportionen, Messtechniken, konstruktiven Zeichenmethoden, etc. Ein Student sollte nicht erwarten, ein gutes figuratives Kunstwerk zu zeichnen, ohne jemals einen einfachen Würfel in der Perspektive gezeichnet zu haben.

Leider gibt es noch eine weitere falsche Art, Kunst zu lernen: die Bewerbung für die falsche Hochschule für zeitgenössische Kunst. Es ist herzzerreißend zu sehen, dass die Qualität der Bildung im Allgemeinen und der Kunstausbildung im Besonderen abnimmt. Es gibt so viele Kunsthochschulen, an denen den Schülern beigebracht wird, wie man kreativ ist, anstatt gute Kunstgrundlagen zu entwickeln.

Ein Schüler schrieb mir und sagte: „Ich bin ein Schüler, der die falsche Schule gewählt hat, um zu studieren. Ich ging mit wenig bis gar keinen Fähigkeiten im Zeichnen oder Malen hinein. Ich werde auf die gleiche Weise gehen. Aber ich werde einen Abschluss haben, der besagt, dass ich Müll zusammensetzen und es Kunst nennen kann!“

Erwarten Sie nicht, dass Ihnen ein Dozent an einer Kunsthochschule am Beispiel zeigt, wie Sie eine Zeichnung von Anfang bis Ende vor Ihren Augen erstellen können. Das Beste, was man sich von einem College erhoffen kann, ist, hier und da einen Rat zu bekommen. Eine solche „Kunstausbildung“ kann 4 Jahre Ihres Lebens verschwenden und mehr als 100.000 Dollar kosten!

Lassen Sie uns nun die richtigen Wege besprechen, um zu lernen, wie man zeichnet:

Ich habe sie in sieben Gruppen zusammengefasst:

1. Du musst gute Lehrer haben.

Nicht nur irgendwelche Kunstlehrer, sondern auch Lehrer, die professionelle bildende Künstler sind und geschickt zeichnen können.

In der Drawing Academy profitieren Sie von dem umfangreichen technischen Wissen und der kreativen Erfahrung zweier professioneller bildender Künstler – Vladimir London und Natalie Richy.
Gemeinsam haben wir mehr als 20 Jahre Kunst studiert und mehr als 47 Jahre lang Kunst geschaffen.

Wir unterrichten das Zeichnen an unseren eigenen Beispielen. In den Videolektionen der Drawing Academy sehen Sie den gesamten Prozess der Erstellung von Kunstwerken, angefangen von einem leeren Blatt Papier bis hin zum Endprodukt. Sie erhalten eine vollständige Erklärung, wie man zeichnet und welche Techniken und Methoden man anwenden sollte.

Als Student der Drawing Academy erhalten Sie unbegrenzte persönliche Unterstützung durch die Tutoren der Academy. Wir sind bereit, Ihnen bei allen Fragen rund um die Kunst zu helfen, Sie bei Ihrer kreativen Entwicklung zu beraten und Ihnen professionelles Feedback zu Ihrem Kunstwerk zu geben und Ihre Zeichenfähigkeiten zu verbessern.

Diese persönliche Betreuung erstreckt sich auch über den dreimonatigen Kurszeitraum hinaus.

2. Ihre Zeichenausbildung sollte methodisch vorankommen – von der Grund- bis zur Oberstufe.

So ist der Kurs der Drawing Academy konzipiert. Sie beginnen mit grundlegenden Informationen über Zeichenmaterialien und deren Verwendung, wie z.B. wie man einen Bleistift richtig hält und verwendet. Sie werden vom Zeichnen einfacher geometrischer Objekte zu komplexen organischen Formen übergehen; von der Theorie der Proportionen und Perspektiven bis zur menschlichen Anatomie für Künstler. Sie lernen dann die notwendigen Informationen, wie man Portraits und menschliche Figuren zeichnet. Schließlich wirst du alle grundlegenden Informationen erhalten, die es dir ermöglichen, zu zeichnen, was du willst.

3. Du musst lernen, wie du dich auf deine Zeichenfähigkeiten verlassen kannst, nicht auf Werkzeuge.

Es gibt viele so genannte „Kunstlehrer“, die sich für bestimmte Zeichenwerkzeuge und -geräte einsetzen. Vielleicht haben Sie schon von der Fünf-Bleistift-Zeichnungsmethode, der Verwendung einer Baulinie, Graustufenwerten oder anderen Zeichenhilfen gehört.

In der Zeichenakademie möchten wir, dass Sie Ihre zeichnerischen Fähigkeiten weiterentwickeln. Solche Fähigkeiten sind in dir, nicht in deinem Werkzeugkasten.

Wie Michelangelo Buonarroti sagte: „Es ist notwendig, den Kompass in den Augen zu halten und nicht in der Hand, denn die Hände führen aus, aber das Auge richtet.“

Wir möchten, dass Sie nicht durch die Abhängigkeit von bestimmten Zeichengeräten behindert werden. Du solltest frei sein und in der Lage, alles zu zeichnen, was du siehst, denkst oder dir vorstellst, mit allen Werkzeugen, die dir zur Verfügung stehen.

4. Du musst die wesentlichen Regeln und Techniken des Zeichnens erlernen.

Geht nicht einfach davon aus, dass jeder Kunstlehrer sie kennt und unterrichtet. Ich habe Kunstlehrer an hoch angesehenen Londoner Kunstschulen gesehen, die ihren Schülern nicht einmal beibringen, wie man einen Bleistift hält!

In der Zeichenakademie lernst du viele Regeln des Zeichnens kennen, darunter:

Regeln der Perspektive.
Goldene Proportionen.
Proportionen von Gesicht und Figur des Menschen.
Prinzipien des konstruktiven Zeichnens.
Prinzipien der Tonwerte.
Techniken zur Darstellung von Licht und Schatten.
Anwendung der menschlichen Anatomie auf die figurative Zeichnung.
Sequenzielle Schritte für das Zeichnen von Portraits.
Regeln für das Zeichnen von menschlichen Figuren.
Und noch mehr!

5. Du musst die häufigsten Zeichenfehler kennen und wie du sie vermeiden kannst.

Es gibt einige häufige Zeichenfehler, die mittelmäßige und Amateurkünstler von erfahrenen Meistern unterscheiden. Sie müssen sich dieser Fehler bewusst sein und sie vermeiden, um Ihre Zeichenfähigkeiten zu verbessern. Während des gesamten Kurses der Zeichenakademie erfahren Sie, was Sie beim Zeichnen tun und was nicht tun sollten.

6. Du musst lernen, aus deinem Gedächtnis und deiner Vorstellungskraft zu schöpfen.

Der alte Meister Michelangelo sagte einmal, dass „ein Mann mit seinem Gehirn und nicht mit seinen Händen malt“. Dies gilt auch für das Zeichnen aus dem Speicher.

In der Zeichenakademie befürworten wir sowohl kurze Skizzen als auch lange Zeichnungen, sowohl aus dem Leben als auch aus der Phantasie. Das Aufgabenbuch der Zeichenakademie führt Sie und gibt Ihnen wertvolle Informationen darüber, wie Sie an der Zeichnung aus Ihrer Erinnerung und Vorstellungskraft arbeiten können.

7. Du musst den guten Geschmack in der Kunst entwickeln, indem du die Alten Meister studierst und Kopien ihrer Kunstwerke machst.

Gute Zeichenkenntnisse reichen nicht aus; ein bildender Künstler muss auch seinen Stil entwickeln. Guter Stil wächst aus dem guten Geschmack in der Kunst, und guter Geschmack kommt aus dem Studium der Alten Meister und der Kunstgeschichte. Deshalb lernen Sie in der Zeichenakademie Zeichentechniken, die aus der Zeit der Alten Meister stammen. Akademie-Video-Lektionen, Bonus-Videos, Bücher und Kunstalben bieten eine umfassende Grundlage, auf der Sie Ihren eigenen kreativen Stil aufbauen können.

Die Zeichenakademie ist viel mehr als nur ein Zeichenkurs. In der Akademie profitieren Sie auch von der Kunstgemeinschaft.